Loading
 

Leistungen > FMEA > FMEA-Projekte

FMEA-Prozessentwicklung kommt vor der FMEA-Anwendung

Bevor FMEA systematisch als Analysewerkzeug eingesetzt wird, ist es ratsam, den FMEA-Anwendungsprozess zu entwickeln. Dazu gehört u. a. das Festlegen von:

Kontakt

Dietz Consultants: FMEA Expertin und FMEA Moderatorin Frau Birgit Kaya, FMEA Moderation, FMEA Coaching, FMEA Training
Dietz Consultants: FMEA Expertin und FMEA Moderatorin Frau Birgit Kaya

Birgit Kaya

Unsere FMEA-Expertin für Antworten, Anfragen, Angebote, Projektplanungen, Unterstützung und Realisierungen.

Fon:  +49 30 89 37 85 50
E-Mail: b.kaya(at)dietz-consultants.com

Dietz Consultants:FMEA Pleuelstange: Generische und spezifische Funktionen, FMEA Training, FMEA Coaching, FMEA Schulung
Dietz Consultants:FMEA Pleuelstange: Generische und spezifische Funktionen

FMEA-Prozesse

Das Entwickeln von FMEA-Prozessen ist eine komplexe Aufgabe. Die Wechselwirkungen mit gewählten Softwaretools sind signifikant. Sicherheit bei der Entwicklung von FMEA-Prozessen und der Auswahl der FMEA-Softwaretools realisieren wir durch folgende Leistungen:

  • Zieleentwicklung: FMEA-Prozess
  • Lastenheftentwicklung (z. B. für Softwareauswahl)
  • Projektplanung und -Management
  • Ergebnisverifizierung
  • Management-Awareness-Trainings
  • Mitarbeitertrainings (Methode, Moderation, Software)
  • FMEA-Moderatorencoaching

Typische Projektziele

Oft werden FMEA immer wieder neu "auf der grünen Wiese" entwickelt, obwohl eine Vielzahl der

  • Funktionen
  • Fehlfunktionen und
  • Maßnahmen

in Vorgängerprojekten bereits entwickelt wurden.

Erfolgsregeln für die Implentierung von FMEA-Prozessen

Die Organisation muss zur erfolgreichen Implementierung von FMEA-Prozessen mindestens folgende Aspekte sicherstellen:

  • Fach- und Führungskräfte haben den präventiven und damit entwicklungsbegleitenden Ansatz der FMEA verinnerlicht.
  • Ressourcen in ausreichendem Maße einplanen - insbesondere genügend Zeit.
  • Datenmodelle, basierend auf dem Geschäftsmodell, entwickeln, um zeitökonomisch FMEA zu realisieren (Master-, Varianten-, Delta-FMEA).
  • FMEA-Moderatoren so ausbilden und coachen, dass diese methodensicher durch die jeweilige Analyse führen und dabei Effizienz und Effektivität erreichen.
  • FMEA-Wissen kontinuierlich aktualisieren. Dies geschieht u. a. durch das Verknüpfen der FMEA-Prozesse mit den 8D-Prozessen.

Aufgabenstellung

Ein typisches Projektbeispiel kommt aus dieser Aufgabenstellung:

  • Aufbau von FMEA-Systemstrukturen, Schnittstellen, FMEA-Master- und Variantenlösungen für effektives FMEA-Wissensmanagement
  • Vermeidung von Mehrfachanalyseaufwand ohne Wertschöpfung
  • Sicherstellung der Bearbeitung der tatsächlichen Risiken auf Projektebene
  • Informationsschutz und Datensicherheit der sensiblen FMEA-Daten gewährleisten

Thesen zur FMEA Effizienzsteigerung

  • Die Produkt- und Prozessentwicklungen in den Unternehmen stellen oft Varianten oder Weiterführungen bestehender Lösungen dar.
  • Vollständig neue Design- und Prozesslösungen bilden die Ausnahme.
  • Für die entwicklungsbegleitende FMEA bedeutet dies, dass vorhandenes (FMEA-) Wissen mehrfach genutzt werden kann.
  • Völlig neue FMEA sind daher oft nicht zielführend.
  • Struktur-, Funktions-s owie Fehlfunktionsdarstellungen können auf Basis der FMEA oder Master FMEA übernommen werden.
  • Die Bewertung von Risiken sollte in keinem Fall ohne Neubewertungen übernommen werden, da auch  bewährte Lösungen in einer neuen Systemumgebung geänderte Risikolagen darstellen können.