Diese Website verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

Akzeptieren
info@dietz-consultants.com

FMEA-Praxistag bei STEYR & Case IH Traktoren in Österreich

Schwerpunkt: Analyse komplexer Systeme und Trends im Risikomanagement (AIAG / VDA FMEA-Harmonisierung, Revisionen ISO 9001:2015 und ISO TS 16949).

Schwerpunkt: Analyse komplexer Systeme und Trends im Risikomanagement (AIAG / VDA FMEA-Harmonisierung, Revisionen ISO 9001:2015 und ISO TS 16949).

Thema: FMEA Praxis am 18. Oktober 2016 in St. Valentin, Österreich

Dietz Consultants baut ihre erfolgreiche Veranstaltungsserie rund um die Themen Qualitätsmanagement und FMEA / Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse auch in Österreich aus. Der Praxistag vermittelt in einer gut abgestimmten Mischung aus theoretischen Grundlagen, praktischen Erfahrungen und Beispielen aus Unternehmen und gibt einen Überblick über den unmittelbaren Nutzen für die Unternehmensprozesse und das Risikomanagement.

Veranstaltungen mit CNH Industrial Österreich GmbH, Hersteller von STEYR & Case IH Traktoren: Analyse komplexer Systeme mit FMEA

Die Veranstaltung erläutert mögliche Vorgehensweisen bei komplexen Systemen. Die stetig steigende Komplexität der entwickelten Systeme zwingt zur Entwicklung der FMEA-Methodik.
Sie beschreibt die Einsatzmöglichkeiten in der Praxis sowie deren Nutzen und Bedeutung für das Risikomanagement. Insbesondere finden die neuen Anforderungen des VDA und des AIAGs sowie die Normen der ISO TS 16949 im Rahmen des Forums Beachtung.

Die FMEA ist ein:

  • strategischer Bestandteil der unternehmerischen Sicht des Qualitätsmanagements (QM)
  • aktives Element über alle Phasen des Produktlebenslaufes
  • zentraler Baustein in einem durchgängigen Konzept aus Projektmanagement (APQP/Control plan), Produktionslenkungs- und Prüfplan (Integration)

Untersuchungen belegen, dass ca. 75% der Qualitätsprobleme ihren Ursprung in den planenden Bereichen bzw. in der Entwicklung haben. Daher liegt es nahe, den Beginn des Produktlebenszyklus verstärkt zu betrachten. Zudem befindet sich der Produkthersteller in einem dichten Umfeld von Gesetzen (z. B. Produkthaftungsgesetz), von Normen (z.B. DIN EN ISO 9001:2015, ISO TS 16949) und von Richtlinien (VDA / AIAG), die es zu beachten gilt. Nicht zuletzt stellt sich auch die Frage nach der Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens, die erheblich durch Garantie- und Kulanzfälle, durch Rückrufaktionen und Kundenverluste belastet wird.

FMEA-Erfahrungen bei CNH Industrial

In seinem Vortrag gibt Herr Karl Huber, Chief Engineer (40kW to 105kW - Tractors)  CNH Industrial, einen Erfahrungsbericht über den Einsatz der FMEA-Methodik. Es wird die Komplexität bei der Entwicklung von Traktoren dargestellt. Das Werkzeug FMEA hilft der Firma dabei, die Komplexität zu beherrschen. Auch auf spezielle Normen und Anforderungen aus der Traktorenherstellung wird Herr Huber eingehen. CNH Industrial baut Traktoren der Marken STEYR, Case IH und New Holland.

Wer sollte teilnehmen?

Das Dietz Consultants FMEA Praxis-Forum richtet sich an Interessierte aller Branchen und Fachbereiche, die sich systematisch mit der Entwicklung von Risikoanalysen für Produkte und Prozesse beschäftigen. Dazu gehören vor allem Führungs- und Fachkräfte aus den Abteilungen Qualitätsmanagement, Konstruktion, Entwicklung, Fertigung sowie alle weiteren Prozessverantwortlichen; zukünftige FMEA-Moderatoren und Teilnehmer an FMEA-Sitzungen.

Die Veranstaltung richtet sich an Mitglieder der Geschäftsleitung, FMEA Praktiker, Mitarbeiter aus Forschung und Entwicklung, Werksleiter, Produktionsleiter sowie Mitarbeiter aus den Abteilungen ERP/PLM/Arbeitsvorbereitung, Produktion/Fertigung, Produktionsplanung und -steuerung, Qualität/Qualitätssicherung, EDV/IT, Recht, Reklamations- und Beschwerdemanagement.

Weitere Informationen und Details zu den Veranstaltungen finden Sie unter www.dietz-consultants.com

Zur Übersicht