Diese Website verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

Akzeptieren

PDCA FMEA Plan do check act

PDCA und FMEA

Demingkreis / PDCA-Zyklus

Deming definierte die PDCA-Abfolge zur Optimierung von Konzepten, Prozessen und Verfahren im Sinne eines sich unaufhörlich wiederholenden Zyklus wie folgt: 

  • Planung (Plan)
  • Anwendung (Do) 
  • Verifizierung der Ergebnisse (Check)
  • Optimierung mit Standardisierung (Act)

PDCA-Zyklus Strategie zur Problemlösung 

Der PDCA Zyklus wird oft als Strategie zur Problemlösung verwendet. Zunächst wird das Problem genau definiert und spezifiziert, damit es eindeutiger und effektiver analysiert werden kann. Dann wird die wahre Problemursache beseitigt und die Effektivität der Verbesserung überprüft. Kommt man zu dem Ergebnis, dass die Verbesserung erfolgreich war, so wird durch eine Standardisierung ein Zurückfallen in Zeiten vor der Verbesserung vermieden.

Deming selbst stellte 1989 in seinem Buch „Out of the Crisis“ eine neue Variante vor, die er PDSA - Plan-Do-Study-Act (Planen-Ausführen-Studieren-Anpassen) nannte. Der dritte Schritt „Studieren“ beinhaltet die Interpretation der Untersuchungsergebnisse aus dem vorangegangenen Schritt und die Gewinnung neuer Erkenntnisse.

 

 

Phasen im Problemlösungsprozess

PDCA - Plan - Do - Check -Act

Demingkreis oder Shewhart-Zyklus

PDCA (bekannt auch als Demingkreis oder Shewhart-Zyklus) ist ein Denk- und Handlungsmodell zur Realisierung des „Kontinuierlichen-Verbesserungs-Prozesses (KVP) . Die möglichen Anwendungen sind äußerst vielfältig im Kontext der Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen, die Fehler-Ursachen-Analyse, die Bewertung von Reifegraden u. v. m. Dabei sind Einfachheit, schnelle Erlernbarkeit, gute Anpassbarkeit an unterschiedlichste  Aufgabenstellungen  die entscheidenden Vorteile der PDCA-Methode.

Ein besonders schönes Beispiel für die Anwendung des PDCA-Modells ist die Abschnittstruktur der ganze neuen ISO 9001: 2015. Hier lassen sich die vier Kategorien sehr gut identifizieren. 

FMEA Reifegradbewertung mit PDCA

Denkmodell PDCA Reifegradbewertung von FMEA

Das Denkmodell PDCA eignet sich zur Reifegradbewertung von FMEA. Dabei werden den zuvor definierten Bewertungskriterien dem PDCA-Zyklus folgend Reifegrade zugeordnet für:

  • Qualität der Vorgaben
  • Qualität der Nachweise für reale FMEA

FMEA Reifegradbewertung mit der RADAR-Logik auf Basis von PDCA

EFQM Excellence Modell

Das EFQM Excellence Modell besitzt  die vom PDCA-Kreis abgeleitete RADAR-Logik. Sie ermöglicht die nachvollziehbare, faktenbasierte Bewertung von FMEA-Prozessen und FMEA-Ergebnisse. 

Ziel ist es, wesentliche Verbesserungspotenziale zu identifizieren und zu realisieren. Die EFQM nennt ihre Version des PDCA-Zyklus RADAR-Logik:

  • Results, 
  • Approach, 
  • Deployment, 
  • Assesment 
  • Refinement.